Stromverbrauch in der Familie senken

In vielen Familien verbringen die Eltern ihre Freizeit vorwiegend im Wohnzimmer, während sich die Kinder in ihren eigenen Zimmern aufhalten. Ein gelegentliches Zurückziehen der Kinder ist sinnvoll, das fast vollständige getrennte Leben unter einem Dach schadet aber nicht nur dem Familienleben, sondern führt zugleich zu einer enormen Erhöhung der Stromrechnung. Nicht nur das Licht brennt in mehreren Räumen, mitunter laufen auch Fernsehgeräte mit demselben Programm im Wohnzimmer und im Jugendzimmer. Dass sich Strom innerhalb einer Familie sparen lässt, wenn ihre Mitglieder sich häufiger gemeinsam in einem einzigen Zimmer aufhalten, leuchtet sofort ein. Zugleich verbessert das gemeinsame Sitzen im Wohnzimmer die sozialen Kontakte innerhalb der Familie, denn auch wenn alle Mitglieder lesen oder gespannt auf das Fernsehgerät schauen, unterhalten sie sich gleichzeitig zumindest ein wenig. Natürlich benötigen Kinder und Eltern gelegentlich etwas Abstand voneinander, dieser ist aber sicher nicht an jedem Abend erforderlich.

Noch extremer als beim getrennten Lesen oder Fernsehen steigt der Stromverbrauch bei der Nahrungszubereitung für einzelne Familienmitglieder. Die gemeinsame Einnahme aller Mahlzeiten ist auf Grund unterschiedlicher Arbeitszeiten und Unterrichtszeiten selten möglich, aber einige gemeinsame Essenszeiten lassen sich mit etwas gutem Willen einführen. Wenn am frühen Morgen zunächst die Tochter und fünfzehn Minuten später die Mutter Eier aufsetzt und Kaffee kocht, ist der Stromverbrauch unnötig hoch. Selbst moderne und sparsame Eierkocher und Kaffeemaschinen brauchen naturgemäß mehr Strom, wenn sie mehrmals benutzt werden.

Stromsparmöglichkeiten innerhalb der Familie bietet nicht nur das gemeinsame Verrichten notwendiger oder beliebter Tätigkeiten, sondern auch der Verzicht auf unnötigen Luxus trägt hierzu bei. Da heute so gut wie jedes Handy über einen integrierten Wecker verfügt, sind mit Strom betriebene Radiowecker im Elternschlafzimmer und in jedem Kinderzimmer überflüssig. Das elektrische Brotmesser schneidet das Brot deutlich lauter und teurer, aber nicht besser als ein ganz normales zum Brotschneiden geeignetes Messer. Eine weitere häufige Stromverschwendung ist das Laufenlassen des Fernsehgerätes als Hintergrundgeräusch während der Hausarbeit, denn das Radio erfüllt dieselbe Aufgabe mit einem deutlich geringeren Stromverbrauch.